Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 19.11.2019
Rubrik: Gesellschaft

40 Wagen nach Colorado

Der Bernauer Heinz Garlisch baut Modellwesternwagen nach eigenen Entwürfen

Bernau (ODF) Der Wilde Westen beginnt in Bernau. Zumindest in der Welt von Heinz Garlisch, denn hier in seiner Modellbauwerkstatt kann er eintauchen in die Welt der Cowboys und Indianer und seiner Idole aus den Westernfilmen, die er fast alle gesehen hat. Der Wilde Westen hat ihn Zeit seines Lebens nicht losgelassen.

Und aus den Filmen nimmt er auch seine Inspirationen für sein Hobby, denn Heinz Garlisch baut Modell-Westernwagen, die er sich selbst ausdenkt, bis ins kleinste Detail.

In Anlehnung an den Westernklassiker 40 Wagen westwärts hat sich auch Heinz Garlisch vorgenommen, vierzig Wagen zu bauen, die nach Colorado fahren. 38 Stück hat er bereits in zahllosen Tagen und Nächten entworfen und gebaut. Jeder ist anders, jeder hat seine eigene Geschichte.

Da gibt es den Stiertransport mit Stinktier, den Fleisch und Wurstwarenwagen, einen Gefangenentransport mit Ausbrecher oder den Trinkerwagen.

Auch einen Indianerüberfall hat Heinz Garlisch nachgestellt sowie den Wagen von Dr. Schulz aus dem Film Django Unchained nachgebaut.

Und sogar ein Lied hat Heinz Garlisch zu seinem Projekt geschrieben.

Entdeckt hat Heinz Garlisch seine Begabung fürs Modellbauen erst im Rentenalter.

Das Material für seine Westernwagen lagert Heinz Garlisch in seinem Schuppen. Dort schneidet er auch die einzelnen Bauteile zu. Die Radreifen für seine Wagenräder etwa entstehen aus Rohren, von denen er einfach Ringe abschneidet.

Größere Holzteile werden an der Kreissäge vorgeschnitten, bevor sie zur Weiterverarbeitung in die Werkstatt im Keller kommen.

Der Treck aus 40 Wagen die nach Colorado fahren wird bald fertig sein. Damit soll aber noch lange nicht Schluss sein für Heinz Gerlach und sein Hobby. 80 Wagen sollen es noch mindestens werden. Er macht jedenfalls weiter bis er umfällt, wie er selber sagt. Und so fit wie Heinz Gerlach ist, wird es einmal ein sehr langer Treck. Von Bernau bis in den Wilden Westen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gruselspaß für Groß und Klein

Altlandsberg (sd). Zum inzwischen achten Mal lud Altlandsbergs Nachtwächter Horst Hildenbrand zum... [zum Beitrag]

Gruseln in der Mühle

Hennickendorf/Rüdersdorf (sd). Alle zwei Jahre stimmen die Mitglieder des HFSKS mit einem besonderen... [zum Beitrag]

Über den Einbruchschutz hinaus

Hoppegarten (sd). Beim Tag der Sicherheit im Hoppegartener Gemeindesaal wurde ebenso deutlich, dass... [zum Beitrag]

Stroh-Else wirbt für neue Victoria

Herzfelde (sd). Bereits seit einiger Zeit steht die große Säule am Ehrenmal nahe der Herzfelder Kirche... [zum Beitrag]

Neue Halle am Grundschulzentrum

Petershagen (kat/sd). Unter den Augen zahlreicher Schülerinnen Schüler der fünften und sechsten Klassen... [zum Beitrag]

2020 mit Fontane-Kunst

Strausberg (sd). Auf Landschaftsfotos des Landkreises und Rezeptideen folgt der Sparkassen-Kalender... [zum Beitrag]

Austausch und Kennenlernen unter...

Petershagen/Eggersdorf (sd). Nicht nur vom Namen her hat sich der frühere Sportlerball zum Ball der... [zum Beitrag]

Grund zum Jubeln bei den...

Hennickendorf (sd). Neben einer aktuell spielerisch gut laufenden Saison hatten die D-Junioren des... [zum Beitrag]

Straffer Zeitplan für Umbauarbeiten

Strausberg (beu.). „Für Ende November haben wir die Neuer-öffnung geplant, und das ist für alle am... [zum Beitrag]