Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 21.08.2019
Rubrik: Gesellschaft

Nichts entgeht den Spürnasen

Rettungshundestaffeln trainieren den Ernstfall

In Wandlitz fand letztes Wochenende in einem Waldgebiet

mit verlassenen Gebäuden ein gemeinsames Training der Rettungshundestaffeln des DRK Berlin-Zentrum und der Johanniter Nordbrandenburgs statt. Trainiert wurde das Suchen von vermissten Personen, bei dem auch im Ernstfall oft mehrere Hundestaffeln gemeinsam zum Einsatz kommen.

Die eingesetzten Hunde haben oft unterschiedliche Ausbildungen und auch Aufgaben, je nachdem, wo und wie viele Personen gesucht werden.

20-25 Einsätze haben die Rettungshunde im Schnitt jedes Jahr.

Dabei wird jedem Hundeführer ein Gebiet zugewiesen, welches der Hund durchläuft und versucht, Menschengeruch aufzunehmen. Hat er einen Menschen entdeckt, der in sein Opferbild passt, zeigt er dies seinem Hundeführer durch anhaltendes Bellen an.

Natürlich ist nicht jeder Hund den Aufgaben als Rettungshund gewachsen. Obwohl nicht bestimmte Rassen gefordert sind, muss der Hund doch einige Grundvoraussetzungen erfüllen.

Die Ausbildung zum Rettungshund dauert in der Regel zwei Jahre, in denen wöchentlich zwei Mal trainiert wird. Dafür investieren die Hundeführer sehr viel ihrer Freizeit, denn sie alle arbeiten ehrenamtlich für die Rettungshundestaffeln.

Beiden, Hund und Herrchen, muss in ihrer Ausbildung sehr viel Wissen vermittelt werden.

Auch die Rettungshunde gehen irgendwann in Rente.

Schnuppern können die Hunde zwar bis ins hohe Alter, aber die Physis lässt halt irgendwann nach.

Die vierbeinigen Rentner können in ihrem wohlverdienten Ruhestand auf ein bewegtes Leben zurückblicken, indem sie viel Gutes vollbracht haben.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Motivation auch durch Dichtungen

Strausberg (sd). Bereits zum 75. Mal wurde auch in der von-Hardenberg-Kaserne des sogenannten... [zum Beitrag]

Dankeschön per Urkunde

Strausberg (e.b./sd). Beim Thema Feuerwehr ist eine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit der... [zum Beitrag]

Neustart „Mümmelmann“

Petershagen (sd). Beim Angerfest am vergangenen Sonntag drängten sich bereits viele interessierte... [zum Beitrag]

„Kinder laufen für Kinder“

Petershagen (sd). Nachdem die Kindernachsorgeklinik bereits bei Spendenläufen mit unterstützt wurde, stand... [zum Beitrag]

Es geht irgendwie weiter

Strausberg (sd). Nach dem Brand am Samstagabend, der bis in die Sonntagmorgenstunden gelöscht wurde, geht... [zum Beitrag]

Ursachenforschung geht weiter

Strausberg (cm/hs). Der Straussee ist auch weiterhin das Dauerbrennerthema in Strausberg. Er verliert... [zum Beitrag]

Festliches Dankeschön

Strausberg (sd). Mit einem großen Mieterfest dankte die Strausberger Wohnungsbau-gesellschaft (SWG) ihren... [zum Beitrag]

Nun bis zu 250 MBit/Sekunde an der...

Strausberg (e.b./aur/sd). Eine schnelle Internetanbindung ist mittlerweile bei zahlreichen Neubauprojekten... [zum Beitrag]

Gleich zwei Königinnen in der alten...

Altlandsberg (sd). Bunte Vogelscheuchen – sogar lebendige – Stände und große Bühne auf dem Markt und dazu... [zum Beitrag]