Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 16.07.2019
Rubrik: Gesellschaft

Salut zum Bergfest 2019

Mitglieder des Schützenvereins Rüdersdorf ehrten traditionell die Arbeit der Bergleute

Salut zum Bergfest 2019

Mitglieder des Schützenvereins Rüdersdorf ehrten traditionell die Arbeit der Bergleute

Rüdersdorf (e.b./mei). Zum diesjährigen Bergfest in Rüdersdorf, das seit 172 Jahren traditionell zur Ehrung der Arbeit der Bergleute stattfindet, kamen wieder viele Gäste und Mitglieder befreundeter Vereine. Die Aktiven des Schützenvereins Rüdersdorf entsandten auch in diesem Jahr ein Salutkommando.

Das Salutschießen zu Ehren der Bergleute gehört seit vielen Jahren zum Bergfest dazu und ist somit ein fester Bestandteil der jährlichen Feierlichkeiten in Rüdersdorf. Mit klaren Kommandos gab Zeremonienmeister Franz Neumann die Befehle zum Salut. „Dabei wurde in drei Durchläufen ein Salut geschossen, so dass alle Schützen gleichzeitig den Schuss brechen“, erklärt Markus Brandenburg, verantwortlich für Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit beim Schützenverein Rüdersdorf. Beim zweiten Durchgang schossen die Schützen im Abstand von drei Sekunden. Und zum Abschluss gab es noch einmal einen gleichzeitigen Schuss. Der Abschluss des Salutes wurde von der Bergkapelle mit den Titeln „Schützen Liesel“ und „Glück auf“ gespielt.

„Auch im nächsten Jahr wird der SVR dem befreundeten Bergmann Verein eine Ehrung mit dem Salutschießen erweisen“, verspricht Markus Brandenburg.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Erster Frühlingsmarkt großer Erfog

Altlandsberg (e.b./km/hs). Überwältigt von den vielen Besuchern am ersten Frühlingswochenende zeigte sich... [zum Beitrag]

Über Bundesdurchschnitt und doch...

Strausberg (e.b./sd). Alle zwei Jahre werden Radfahrer aufgerufen, ihre Stadt und genutzte Strecken... [zum Beitrag]

25 mal Gutes tun für die Region

MOL/Strausberg (e.b./sd). In diesem Jahr feiert die Sparkasse Märkisch-Oderland ihr 25-jähriges... [zum Beitrag]

Baileys und Joseph sind wieder da

Fredersdorf-Vogelsdorf (km/sd). Was für ein Schreck es für Katja Kuhn gewesen sein muss, als bei der... [zum Beitrag]

Erster Adebar gesichtet

Bad Freienwalde (e.b./sd). Witterungstechnisch scheint der Winter erst einmal vor-über und der Frühling... [zum Beitrag]

Dankeschön per Urkunde

Strausberg (e.b./sd). Beim Thema Feuerwehr ist eine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit der... [zum Beitrag]

Ursachenforschung geht weiter

Strausberg (cm/hs). Der Straussee ist auch weiterhin das Dauerbrennerthema in Strausberg. Er verliert... [zum Beitrag]

Ein Lebenswerk für die Feuerwehr

Hennickendorf (sd). Zum zweiten Mal trafen sich die freiwilligen Kameradinnen und Kameraden der Ortswehren... [zum Beitrag]

Ferienerlebnis ermöglicht

Strausberg (sd). Aus den unterschiedlichsten Gründen bleiben immer mehr Kinder während der... [zum Beitrag]