Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 20.06.2019
Rubrik: Gesellschaft

Gebrauchte Brillen für arme Menschen in aller Welt

Lux Augenoptik sammelt für „Brillen ohne Grenzen“

In Bernau ist gestern eine großangelegte Brillen - Sammelaktion der Firma Lux Augenoptik zu Ende gegangen. 1750 Altbrillen kamen dabei zusammen. Für ihre Spender hatten die Brillen keinen nennenswerten Wert mehr, für ihre Empfänger ist ihr Wert hingegen unschätzbar. Bis die Brillen einem passenden Träger zugeführt werden können, müssen sie noch einige Stationen durchlaufen.

Auch die Stadt Bernau hat sich an der Aktion „Brillen ohne Grenzen“ beteiligt. Bürgermeister André Stahl nahm die Brillen am Ende der Aktion symbolisch entgegen.

Der Firma Lux Augenoptik als Initiator der Sammelaktion ist es auch mit Hilfe der Stadt gelungen, die Sammelboxen in vielen weiteren Geschäften der Stadt aufstellen zu können.

Offiziell ist die Sammelaktion zwar beendet, doch Lux Augenoptik arbeitet fortlaufend mit dem Verein Brillen ohne Grenzen zusammen und nimmt auch weiterhin gern Altbrillen entgegen.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Baileys und Joseph sind wieder da

Fredersdorf-Vogelsdorf (km/sd). Was für ein Schreck es für Katja Kuhn gewesen sein muss, als bei der... [zum Beitrag]

25 mal Gutes tun für die Region

MOL/Strausberg (e.b./sd). In diesem Jahr feiert die Sparkasse Märkisch-Oderland ihr 25-jähriges... [zum Beitrag]

Kircheis mit Dank und Appell

Rüdersdorf (sd). Den Rüdersdorfer Neujahrsempfang nutzte Antje Kircheis, um sich zu bedanken, aber... [zum Beitrag]

Es geht irgendwie weiter

Strausberg (sd). Nach dem Brand am Samstagabend, der bis in die Sonntagmorgenstunden gelöscht wurde, geht... [zum Beitrag]

Besser gerüstet für den Ernstfall

Besser gerüstet für den Ernstfall Neue Fahrzeuge für die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung der... [zum Beitrag]

Skelettierter gibt Rätsel auf

Leipzig/Petershagen/Eggersdorf (sd).  Inzwischen ist es für den Eggersdorfer Autor Mario Worm schon... [zum Beitrag]

Dankeschön per Urkunde

Strausberg (e.b./sd). Beim Thema Feuerwehr ist eine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit der... [zum Beitrag]

Mobil gemacht: Anwohner in Sorge

[zum Beitrag]

Gemeinsam anpacken

Lichtenow (e.b.). Vier Zaunfelder der in den 1950er Jahren von Lichtenower Bürger errichteten... [zum Beitrag]