Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 01.04.2019
Rubrik: Gesellschaft

Gemeinsam anpacken

Friedhofsmauer in Lichtenow wird saniert

Lichtenow (e.b.). Vier Zaunfelder der in den 1950er Jahren von Lichtenower Bürger errichteten Friedhofsmauer haben sich samt Pfeilern in den letzten Jahren bedenklich geneigt.

Der Lichtenower Ortsbeirat und der Arbeitskreis Ortschronik sind sich einig, dass die Mauer erhalten bleiben muss. Gemeinsam mit Fred Pflume vom Gebäudemanagement der Gemeindeverwaltung Rüdersdorf und Petra Schneider von der Friedhofsverwaltung wurde über Wochen an einer Lösung gearbeitet.

Eine Handvoll freiwilliger Lichtenower Helfer haben am vergangenen Donnerstag mit dem Abriss der Zaunfelder begonnen. Dabei sollen recht viele Steine Wiederverwendung in den neuen Mauersegmenten finden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

BAB kann auch Fernsehen

Strausberg/BAR/MOL/LOS (sd). Inzwischen bereits seit zehn Jahren bietet das Ostbrandenburger... [zum Beitrag]

Es geht irgendwie weiter

Strausberg (sd). Nach dem Brand am Samstagabend, der bis in die Sonntagmorgenstunden gelöscht wurde, geht... [zum Beitrag]

Motivation auch durch Dichtungen

Strausberg (sd). Bereits zum 75. Mal wurde auch in der von-Hardenberg-Kaserne des sogenannten... [zum Beitrag]

Ein Lebenswerk für die Feuerwehr

Hennickendorf (sd). Zum zweiten Mal trafen sich die freiwilligen Kameradinnen und Kameraden der Ortswehren... [zum Beitrag]

Erster Frühlingsmarkt großer Erfog

Altlandsberg (e.b./km/hs). Überwältigt von den vielen Besuchern am ersten Frühlingswochenende zeigte sich... [zum Beitrag]

Ursachenforschung geht weiter

Strausberg (cm/hs). Der Straussee ist auch weiterhin das Dauerbrennerthema in Strausberg. Er verliert... [zum Beitrag]

25 mal Gutes tun für die Region

MOL/Strausberg (e.b./sd). In diesem Jahr feiert die Sparkasse Märkisch-Oderland ihr 25-jähriges... [zum Beitrag]

Mobil gemacht: Anwohner in Sorge

[zum Beitrag]

Kircheis mit Dank und Appell

Rüdersdorf (sd). Den Rüdersdorfer Neujahrsempfang nutzte Antje Kircheis, um sich zu bedanken, aber... [zum Beitrag]