Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 12.02.2019
Rubrik: Gesellschaft

Baileys und Joseph sind wieder da

Ein Tierdiebstahl nahm doch noch ein gutes Ende

Fredersdorf-Vogelsdorf (km/sd). Was für ein Schreck es für Katja Kuhn gewesen sein muss, als bei der regelmäßigen Fütterung plötzlich Baileys und Joseph verschwunden waren, ist wohl kaum vorstellbar. Nach einem Aufruf über soziale Medien tauchten das Pony und die Ziege jedoch unerwartet wieder auf.

Jeden Tag ist im Bericht der Polizeidirektion Ost allerlei zu lesen, wobei Verkehrsunfälle, Einbruch und Diebstahl zu den häufigsten Nachrichten gehören. Für Außenstehende etwas kurios anmutend, für die Betroffenen jedoch eine aufwühlende Zeit, war der Bericht über ein verschwundenes Pony und eine Ziege aus Fredersdorf-Vogelsdorf. „Als ich auf der Koppel angekommen bin, fehlte meine Ziege. Joseph ist sonst immer der erste, wenn es ums Futter geht“, erinnert sich Katja Kuhn. Besorgt ging die Fredersdorferin weiter und schaute, ob noch etwas fehlte. Auch ein Stromgerät war verschwunden. Da Ziege Joseph schon des Öfteren stiften gegangen ist und nach einiger Zeit von selbst wieder auftauchte, machte sich die Halterin zunächst nicht allzu große Sorgen. Doch die Besorgnis wuchs, als auch am nächsten Tag der 15 Jahre alte Ziegenbock noch nicht da war.

Zwei Tage später wurde Katja Kuhn vom sichtlich nervösen Herdenführer Bolle auf dem gesicherten Gelände empfangen. Wiederum fuhr Kuhn der Schreck in die Glieder und sie suchte mit einem Panikanflug nach dem Grund für die Unruhe auf der Koppel. Auch Pony Baileys war aus unerfindlichen Gründen verschwunden. Dass gleich zwei ihrer tierischen Lieblinge in so kurzem Abstand fehlten, ließ die Vermutung stärker werden, dass die Tiere gestohlen worden seien.

Aufbruchsspuren am Zaun erhärteten den Verdacht. Dass die Ziege vielleicht über den Zaun gehoben worden ist, für das Pony jedoch andere Wege gefunden werden mussten, mutmaßt die Halterin. Spuren ließen sich bis zur Straße verfolgen, doch letztlich blieb nur, die Polizei einzuschalten.

Die Aufklärung solcher Fälle ist leider nicht sehr einfach, auch dass die Tiere gechipt sind, hilft nicht wirklich weiter. Durch eigene Recherchen schwand Katja Kuhns Hoffnung immer mehr, denn solche Fälle gibt es häufiger als gedacht. Über soziale Netzwerke und die regionalen Medien wurde der Fall sensationell oft geteilt und erreichte eine große Öffentlichkeit. Vielleicht war der Druck für den oder die Täter zu groß, denn eine Woche später standen Baileys und Joseph auf einmal morgens vor der Tür. So gab es doch noch ein unerwartetes Happy End.

Auch Pferd Bolle und Pony Jojo freuen sich, ihre tierischen Kameraden wiederzusehen. Ein großes Glück für Tiere und Besitzer, das fehlende Stromgerät lässt sich ersetzen, aber die Tiere haben halt einen viel größeren emotionalen Wert.

Im Bericht des ODF Lokalfernsehens wird die Geschichte vor Ort noch einmal aufgearbeitet. Hier geht es direkt zum Beitrag: https://www.odf-tv.de/mediathek/31804/Happy_End_fuer_Pony_und_Ziege.html

BU: Wieder vereint: Pony Baileys (rechts), Ziege Joseph, Pony Jojo, Pferd Bolle und Halterin Katja Kuhn (links) auf der Koppel in Fredersdorf.   Foto: ODF/km

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Erster Frühlingsmarkt großer Erfog

Altlandsberg (e.b./km/hs). Überwältigt von den vielen Besuchern am ersten Frühlingswochenende zeigte sich... [zum Beitrag]

Skelettierter gibt Rätsel auf

Leipzig/Petershagen/Eggersdorf (sd).  Inzwischen ist es für den Eggersdorfer Autor Mario Worm schon... [zum Beitrag]

Satzung weicht Bundesgesetz

Petershagen/Eggersdorf (sd). In ihrer letzten Sitzung 2018 stimmten die Gemeindevertreter für die... [zum Beitrag]

Besuchermagnet

Petershagen-Eggersdorf (e.b.).Die regionale Ausbildungs- und Studienmesse „career compass“ am 15. und 16.... [zum Beitrag]

Dankeschön per Urkunde

Strausberg (e.b./sd). Beim Thema Feuerwehr ist eine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit der... [zum Beitrag]

Ursachenforschung geht weiter

Strausberg (cm/hs). Der Straussee ist auch weiterhin das Dauerbrennerthema in Strausberg. Er verliert... [zum Beitrag]

Kircheis mit Dank und Appell

Rüdersdorf (sd). Den Rüdersdorfer Neujahrsempfang nutzte Antje Kircheis, um sich zu bedanken, aber... [zum Beitrag]

Mobil gemacht: Anwohner in Sorge

[zum Beitrag]

Nicht nur Einzelne, die wirken

Petershagen/Eggersdorf (sd). Bereits traditionelle wurden zum Neujahrsempfang der Gemeinde verdiente... [zum Beitrag]