Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 06.02.2019
Rubrik: Gesellschaft

„Nummer 5 lebt“

Regionale Leitstelle NordOst wird 10 Jahre alt

Am Dienstag fanden sich im Paul-Wunderlich-Haus Vertreter von Hilfsorganisationen, Rettungsdiensten und der Feuerwehr zusammen, um ein Jubiläum zu feiern. Sie alle verbindet nicht nur der Einsatz für Menschen in Not, sondern auch die Regionalleitstelle NordOst, die nun schon seit 10 Jahren besteht.

Zu diesem Festakt war neben den Landräten der Landkreise Barnim, Oberhavel und Uckermark auch Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter geladen.

Als ehemaliger Landrat der Oberhavel ist ihm die Situation der regionalen Leitstellen schon seit vielen Jahren bekannt.

In seiner Rede blickte er kurz auf die Vergangenheit zurück. Neben lobenden Worten über die Entwicklung des Rettungswesens, ließ er aber auch verlauten, dass diese Entwicklung noch lang nicht beendet sei.

Den technischen Wandel und die Modernisierung müsse man gerade hier annehmen, um qualitative Hilfeleistung zu ermöglichen.

Zu bestandenen und noch zu nehmenden Hürden in den verschiedenen Bereichen wurde in den folgenden Vorträgen noch genauer eingegangen.



Eine wichtige Stütze für die Kollegen der Notfallversorgung bildet das Ehrenamt. Dazu fand im Vorfeld der Veranstaltung eine Aktion auf dem Eberswalder Marktplatz statt. Unter dem Motto „Held kann Jeder“ hat der Pépinière e. V. Plakate mit grundlegenden Erste-Hilfe-Kenntnissen gestaltet, um das Ehrenamt durch den Barnim zu tragen.

Ein kleiner, aber unter Umständen entscheidender Teil in der Kette der Notfallversorgung. Um auch die anderen Instanzen immer auf dem neusten Stand zu halten und effektiv zusammenzuarbeiten, soll in Zukunft ein Runder Tisch „Notfallversorgung“ die Schnittstelle für die Personenrettung in der Region bilden.

Bericht/Kamera/Schnitt: Wilhelm Zimmermann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Austausch und Kennenlernen unter...

Petershagen/Eggersdorf (sd). Nicht nur vom Namen her hat sich der frühere Sportlerball zum Ball der... [zum Beitrag]

Bücherakrobatik

Hennickendorf (sd). Bereits im Vorfeld mit Spannung erwartet war der „Showact artström“ zum... [zum Beitrag]

Kiezfest: „Von, mit und für...

Rüdersdorf (sd). Nachdem bei den Kiezfesten im Rüdersdorfer Wohngebiet Brückenstraße eine jahrelange Pause... [zum Beitrag]

Neubau im Zeitplan

Herzfelde (sd). Seit 25 Jahren ist die ots Schadock aus Fredersdorf als Dienstleister in den Bereichen... [zum Beitrag]

Es geht irgendwie weiter

Strausberg (sd). Nach dem Brand am Samstagabend, der bis in die Sonntagmorgenstunden gelöscht wurde, geht... [zum Beitrag]

Zum Zehnten eigenes Festbier

Herzfelde (sd). Schon gleich zur Eröffnung des neunten Herzfelder Herbstmarktes tummelten sich unzählige... [zum Beitrag]

Stroh-Else wirbt für neue Victoria

Herzfelde (sd). Bereits seit einiger Zeit steht die große Säule am Ehrenmal nahe der Herzfelder Kirche... [zum Beitrag]

Viele Baustellen in der Rüdersdorfer...

Rüdersdorf (sd). Nach der offiziellen Amtsübergabe durch Vorgänger André Schaller, hat sich Sabine Löser... [zum Beitrag]

Gäste bewiesen Treffsicherheit

Rüdersdorf (mbr/sd). Zum traditionellen Tag der offenen Tür des Schützenverein Rüdersdorf e.V. trotzten... [zum Beitrag]