Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 17.07.2018
Rubrik: Kunst & Kultur

Bilder aus dem Mittelalter

Wandmalereien in der Kirche von Görsdorf

Die kleine Dorfkirche in Görsdorf bei Storkow zählt zu einer der ältesten in Brandenburg und noch heute gibt sie dem Betrachter viele Rätsel auf. Am eindrucksvollsten sind uralte Malereien in der Kirche, die es so bei uns nicht noch einmal gibt.

Über sechseinhalb Jahrhunderte steht sie da. Die mittelalterliche Feldsteinkirche in Görsdorf ist eine der ältesten Kirchen in Brandenburg. Die dicken festungsartigen Mauern und die kleinen Fester, die erste später vergrößert wurden, könnten vermuten lassen, dass es sich hier um eine Wehrkirche handelt, aber das ist unwahrscheinlich. Trotzdem werden die Görsdorfer hier im Falle eines Angriffes Schutz gesucht haben. Wer das innere der Kirche betritt erlebt eine Überraschung. Im Chorraum kann man alte gotische Wandmalereien entdecken. Entstanden sind die wertvollen Bilder wohl um 1430. Es ist möglich, dass italienische Mönche die angefertigt haben. Ursprünglich war die ganze Kirche so ausgemalt. Dargestellt ist die Passionsgeschichte, also der Leidensweg von Jesus Christus. Hier links die Verhöhnung und Verspottung und daneben die Geißelung an der Martersäule. Ein anderes Bild zeigt die Kreuzaufrichtung. Der Zyklus endet mit der Salbung und der Grablegung Chriti. Entdeckt wurden die Malereienr durch einen Zufall. als die Kirche in den 30er Jahren einen Anbau für einen Heizungsraum bekam. Durch die Bauarbeiten löste sich der Putz von den Wänden und die Bilder kamen zu Tage. Jetzt sind die wertvollen Kunstwerke von Restauratoren gesichert worden und werden noch viele Jahre so für die Betrachter erhalten bleiben.

 

Bericht/Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ein kleines Highlight zum Ferienausklang

Strausberg (sd). Für viele Kitas und Horte, aber auch Senioren ist das Sommerfest der Vereine am Mühlenweg... [zum Beitrag]