Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.02.2018
Rubrik: Gesellschaft

Endlich so nutzen, wie geplant – Freude über sanierten Ortstreff

Dorfgemeinschaftshaus Hohenstein wurde nach Sanierung und Umbau wieder eingeweiht – Auch für Anwohner aus Ruhlsdorf und Gladowshöhe eine Anlaufstelle


Hohenstein (sd). In direkter Nachbarschaft des Feuerwehrgerätehauses in Hohenstein befindet sich auch das Dorfgemeinschaftshaus. Als Platz für Vereinstreffen, Feiern und mehr gedacht, wurde es einer umfangreichen Sanierung unterzogen, um endlich bessere Bedingungen für alle Nutzer bieten zu können.


„Schön viel Platz", fällt den meisten Besuchern als erstes ins Auge. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus in Hohenstein wurde eine Wand entfernt, wodurch ein großer Raum für allerlei Veranstaltungen entstanden ist. Als Ort für private Feiern, Sitzungen der Feuerwehr, Vorträge und Aktionen der örtlichen Vereine und Gemeinschaften werde das Dorfgemeinschaftshaus seinem Namen nun gerecht, finden zahlreiche Nutzer. Neben dem Durchbruch wurden sanitäre Einrichtungen erneuert, Fenster ausgetauscht und wie schon länger gefordert ein barrierefreier Zugang gestaltet.


„Wir haben hier viel Platz für noch mehr Möglichkeiten", so Jeannine Miesterfeld. Die Vorsitzende des Dorfvereins Hohenstein bereitete in der integrierten Küchenecke das Buffet für den Neujahrsempfang des Vereins vor, der dieses Jahr mit der offiziellen Wiedereinweihung des Treffpunkts kombiniert wurde. Einmal im Monat treffen sich die Vereinsmitglieder zu ihren Sitzungen. Schade sei nur, dass in den oberen Räumen keine größeren Veranstaltungen stattfinden können. Die Brandschutzverordnung schreibt eine Außentreppe vor, die jedoch aufgrund des Denkmalschutzes nicht installiert werden konnte. Als nächstes haben sich bereits die Senioren angekündigt, die neben den regelmäßigen Kaffekränzchen auch Diavorträge abhalten. Weiterer Nutzer sind die Mitglieder der Ortsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr, die einen zweiten Raum für Beratungen und Schulungen nutzen. Indes sind die Mitglieder des Dorfvereins Hohenstein für die Ordnung und Sauberkeit zuständig und gleichzeitig quasi Verwalter der Räumlichkeiten. „Wir koordinieren die Veranstaltungen und sind erste Ansprechpartner, wenn Leute sich einmieten wollen", so Miesterfeld. Die Hoffnung ist groß, dass das erneuerte Angebot gut angenommen wird, ist das Hohensteiner Gemeinschaftshaus doch auch für Einwohner aus Ruhlsdorf und Gladowshöhe ein gern genutzter Treffpunkt.


Mit einem Grundsatzbeschluss ebneten Strausbergs Stadtverordnete den Weg für die Sanierungsarbeiten, wie Bürgermeisterin Elke Stadeler erinnerte. „Endlich haben wir eine niveauvolle Lösung, auch wenn es länger gedauert hat als gewünscht", so Stadeler weiter. Außerdem seien zusätzliche Arbeiten vorgenommen worden, die ursprünglich so nicht ge-plant waren, wie der Austausch der alten Fenster. Nun frisch und hell, stelle das sanierte Dorfegemeinschaftshaus neben dem neuen Feuerwehrgerätehaus einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung des Strausberger Ortsteils dar, so Stadeler.


Ortsvorsteher Jens Knoblich lobte die gute Zusammenarbeit. „Endlich ist das Haus in besserem Zustand und kann so genutzt werden, wie es einmal angedacht war", so Knoblich. Besonders mit Blick auf die vielen Gäste und Interessierten bemerkte Knoblich, dass es zuvor deutlich enger gewesen wäre, ein Teil praktisch im Nebenraum gestanden hätte.


Stellvertretend für die Satdtverordneten übergab Regina Wormuth einen Blumenstrauß an Bürgermeisterin Elke Stadeler und drückte den Dank der Hohensteiner, Ruhlsdorfer und Gladowshöher für die Durchführung der nötigen Maßnahmen aus.



BU: Endlich mehr Platz: Die zahlreichen Gäste freuten sich mit Jeannine Mieesterfeld, Elke Stadeler und Jens Knoblich (Mitte stehend, von links) über das Sanierungsergebnis.      Foto: BAB/sd


 



 


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Anderer Countdown zum Schulstart

Rehfelde (sd). Während die Kinder noch ihre Sommerferien genießen, sind auch in der Grundschule Rehfelde... [zum Beitrag]

Feuerwehr stimmt auf Einschulung ein

Hennickendorf (sd). Als vergangenes Jahr anlässlich der 650-Jahrfeier in Hennickendorf eine Wimpelkette... [zum Beitrag]

Zwischenstation in Strausberg

Zwischenstation in Strausberg „Titanen on tour“ setzen Zeichen für geeintes Europa und den... [zum Beitrag]

Eine Auszeit vom Alltag nehmen

Neuenhagen (lh). Jede Frau, die im Berufsleben steht und Familie hat, weiß, wie schwer es ist Zeit und... [zum Beitrag]