Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 29.10.2015
Rubrik:

Jugendliche decken auf

Meine Heimat – Früher und Heute / Projekt Zeitenspringer

So war das früher – Jugendliche gehen der Geschichte ihres Ortes auf den Grund. Sie lernen von den Einwohnern und Eltern, aber vor allem durch Eigeninitiative. Sie erforschen die Geschichte ihres Ortes, entdecken die Spuren des letzten Jahrhunderts und die Veränderungen. Sie sind Teil des Projektes „Zeitensprünge“. Ein Jugendprogramm, das vom Land Brandenburg gefördert und unterstützt wird. Das jüngste Projekt, dass die Zeitenspringer aus Klobbicke auf die Beine gestellt haben, ist ein Handwerkermarkt. Sie haben Arbeitsmaterialien zusammengestellt und wollen zeigen, wie damals gearbeitet wurde. Unterstützung bekommen sie dabei von den älteren Bewohnern. Auch wurde von den Jugendlichen eine Jahrhundertausstellung zusammengetragen. Den verschiedenen Jahreszahlen wurden Ereignisse zugeteilt, die aus ihrer Sicht geschichtlich von großer Bedeutung für die Region sind. Auch hier war wieder die Hilfe der älteren Generation gefragt. Vielen war dabei ganz eindeutig die Fachwerkkirche in Tuchen in Erinnerung. Auf diese sind auch die Jugendlichen bei ihren Recherchen gestoßen. Einmal in der Woche treffen sich die vier Zeitenspringer aus Klobbicke in ihrer Freizeit, um zu recherchieren und neue Projekte zu planen. Dass Geschichte soviel Spaß machen kann, hätte sich von den Teilnehmern niemand vorgestellt. Das Projekt Zeitensprünge wird vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gefördert. Ziel ist es, Bezüge zwischen der Vergangenheit und dem Heute der jungen Menschen herzustellen.




Bericht/ Kamera/ Schnitt: Vivien Kawohl

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik