Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 09.02.2018
Rubrik: Sport

Handballnachwuchs zeigte Gelerntes

Mini-Turnier der OSG Fredersdorf-Vogelsdorf – Neuer Trainer gesucht


Fredersdorf-Vogelsdorf (e.b./a.q./m.s./sd). Kürzlich führte die OSG Fredersdorf-Vogelsdorf e.V. ein großes Handballturnier für die Minis des Spielbezirks D durch. Der Vorsitzende Jens Berthold und „Jumpi" das Känguru-Maskottchen der OSG Minis begrüßten die Nachwuchshandballer des MTV Altlandsberg, HSV Wildau, HSC 2000 Frankfurt (Oder), des FHC Frankfurt (Oder) und die vier Teams der Gastgeber. Etwa 100 Kinder warteten an diesem Tag aufgeregt auf ihr erstes Handballspiel.


Die Jüngsten des Jahrgangs 2010 zeigten mit großer Spielfreude, was sie seit September bei ihren Trainern gelernt hatten. Das Zuspiel klappte schon ganz gut, groß war der Jubel auf den Trainerbänken und natürlich auf dem Spielfeld, als die ersten Tore erzielt wurden. Um 13 Uhr wurden alle kleinen Handballer mit einer Goldmedaille durch „Jumpi" und die Jugendleiter der OSG ausgezeichnet.


Um 14 Uhr präsentierten die „großen" Minis tolle Zuspiele, eine hartnäckige Manndeckung und schöne Tore. Der große Applaus aller Eltern war die verdiente Belohnung, als die Kinder ihre Medaillen überreicht bekamen.


Ein großer Dank gilt den freiwilligen Helfern aus der Elternschaft, die beim Auf- und Abbau unterstützen und sogar als Kampfgericht im Turnier das Torezählen und Zeitmessen übernahmen sowie den Trainern, die als Schiedsrichter, Moderatoren und Betreuer den Kindern diesen fröhlichen Tag ermöglichten.


Für die OSG-Leitung war es eine große Freude zu sehen, dass 40 eigene Nachwuchsspieler an diesem Turnier teilnahmen. „Nachwuchssorgen haben wir dank der guten Arbeit von Angela Queling und Florian Deja keine", hieß es weiter.


Sorgenfalten waren beim Vorsitzenden Jens Berthold zu entdecken, wenn die Frage nach einem neuen Trainer für die Minis in der Vier-Jahreszeiten-Grundschule gestellt wurde. Der bisherige Trainer Florian Deja wird im Sommer die Tätigkeit im Minibereich einstellen, da er sich auf eine ganz neue Aufgabe konzentrieren möchte: Er wird im Frühling Vater. Der Dank für eine super Nachwuchsarbeit ist ihm ebenso gewiss wie die besten Wünsche für seine Familie und Zukunft.


Entsprechend wird nun ein Nachfolger für den Trainerposten gesucht. Interessierte können sich auf der Vereins-Homepage unter OSG-Fredersdorf.de informieren und Ansprechpartner für ihre Anliegen finden.


Foto: OSG


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Knappe, aber letztlich unnötige...

Schöneiche (e.b./mpe). Die Volleyballer der TSGL Schöneiche haben das „Sechs-Punkte-Spiel" beim SSV 80... [zum Beitrag]

Ein enorm wichtiger Heimsieg

Schöneiche (e.b.). Mit einem auch in dieser Deutlichkeit verdienten 3:0 (25:17, 25:19, 25:21)–Erfolg... [zum Beitrag]

Pfeife an den Nagel gehängt

Strausberg (e.b./ml). Das erste Weihnachtssingen 2017 samt der Oberligapartie zwischen dem FC Strausberg... [zum Beitrag]

Längst überfällige Auszeichnung

Rüdersdorf (e.b./jhi/sd). Bei der Mitgliederversammlung des Rüdersdorfer Rudervereins Kalberge e. v.... [zum Beitrag]

Kreisrekord zum Auftakt

Rüdersdorf (e.b.). Am Samstag, 27. Januar wurde in einem spannenden Wettkampf der Jugendkreismeister des... [zum Beitrag]

Bei Cup und Pokal erfolgreich

Rehfelde/Strausberg (e.b./sd). Seit Sommer letzten Jahres trainieren Daniel Bartholick und Michael... [zum Beitrag]

Einem torreichen Samstag folgte ein...

Petershagen/Eggersdorf (sd). Nachdem die Herren bereits ihren fußballerischen Jahresauftakt in der... [zum Beitrag]

Von Kienbaum nach Pyeongchang

Kienbaum (km/sd). Bei den 23. Olympischen Winterspielen im süd-koreanischen Pyeongchang vom 9. bis 25.... [zum Beitrag]

Ein großer Schritt zum Klassenerhalt

Schöneiche (e.b.). Mit einem 3:1 (18:25, 25:23, 25:18, 25:21) –Auswärtserfolg beim Eimsbütteler TV in... [zum Beitrag]