Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 02.02.2018
Rubrik: Gesellschaft

Rund um die Uhr fürs Gemeinwohl

Erneut mehr Einsätze der Strausberger Feuerwehr – Gute Jugendarbeit


Strausberg (sd). Mit 230 Alarmierungen ist die Einsatzzahl der Strausberger Wehr erneut gestiegen, wobei sturmbedingte Einsätze sich etwa verdoppelt haben, wie zur Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr festgestellt wurde.


Fast 116 Tage waren die Mitglieder der Strausberger Feuerwehr vergangenes Jahr für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger im Einsatz. Ein weiterer Schwerpunkt waren die Hilfeleistungen, die von 116 auf 148 gestiegen sind.


Als besonderen Schwerpunkt stellte Stadtbrandmeister Uwe Schmidt wetterbedingte Alarmierungen heraus. „Allein in Folge von ‚Xavier‘ und ‚Herwart‘ waren mehr als 50 Einsatzstellen im Stadtgebiet und darüber hinaus zu prüfen und nach Dringlichkeit abzuarbeiten", so Schmidt. Wasserschäden durch Überflutungen nahmen ebenfalls zu. Die Zahl der Fehlalarme fiel von 49 auf 41, wobei 20 blinde Alarme waren und eine böswillige Notrufauslösung erfolgte.


Ein großer Dank galt den Arbeitgebern der Freiwilligen und deren Angehörigen für die vielfache Unterstützung. So fiel mit 107 Einsätzen fast jeder zweite in die Kernzeit von Montag bis Freitag zwischen 6 und
18 Uhr. Wenn auch nicht mit der theoretischen Sollstärke besetzt, konnten durchschnittlich 16 Kameraden alle gestellten Aufgaben erfüllen. Allein für die Aus- und Weiterbildung wurden letztes Jahr 1.968 Stunden aufgewendet – alles neben Familie und Beruf.


Angesichts stagnierender oder gar sinkender Mitgliederzahlen der Wehren und immer vielfältiger werdender Aufgabengebiete hob Kreisbrandmeister Sebastian Nestroy die vorbildliche Nachwuchsarbeit in Strausberg hervor. So gesellen sich zu den 74 aktiven Kameradinnen und Kameraden derzeit 61 Jungen und Mädchen der Kinder- und Jugendfeuerwehr „Florian". Jugendwart Andreas Schwiering und seine Unterstützer wurden gesondert für ihr Engagement in der Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Das alles sei kaum möglich ohne die zahlreichen Sponsoren und Helfer, gab Schwiering zu bedenken



BU: Traditionelles Gruppenfoto aller ausgezeichneter und beförderter Kameradinnen und Kameraden der Strausberger Wehr.      Foto: BAB/sd


 



Beförderungen und Auszeichnungen




Beförderungen


Robert Eibrecht zum Feuerwehrmann


Sebastian Seeger zum Oberfeuerwehrmann

Tom Bohm, Hendrik Jacobs zum Hauptfeuerwehrmann


Ronny Schuck zum Oberlöschmeister


Matthias Keyl zum Brandmeister


Karsten Mühleisen zum Hauptbrandmeister




Auszeichung mit der Ehrennadel des Förderverein Feuerwehr Strausberg e. V.



Patrick Patzwald, Andreas Kilkis, Jens Engelmann, Benjamin Bomball





Mit der Medaille für treue Dienste:


Hauptfeuerwehrfrau Angélique Schwiering, Löschmeisterin Nancy Wlotzka für zehn Jahre

Löschmeister Benjamin Elbeshausen, Hauptlöschmeister Maik Wallasch für 20 Jahre


Oberlöschmeister Manfred Schulz, 1. Hauptlöschmeister Andreas Schwiering, 1. Hauptlöschmeister Lars David für 30 Jahre


Löschmeister Horst Tschesche, Oberlöschmeister Bernd Keyl, Oberlöschmeister Helmut Nenne für 40 Jahre


 


 



 


 


 


 


 


 


 


 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Reger Andrang auf der Baustelle

Altlandsberg (sd). „Betreten der Baustelle verboten“ mahnt seit dem letzten Jahr ein Schild an der... [zum Beitrag]

Das Musikfest war ein großer Erfolg

Schöneiche (la). Einzigartige Atmosphäre und Auftrittsorte, Musik für jedes Ohr und eine Vielfalt, die... [zum Beitrag]

Tag der offenen Tür - neues Rathaus...

Fredersdorf-Vogelsdorf (la).  Thomas Krieger und Mario Haupt vom Fachbereich Gebäudemanagement begrüßten... [zum Beitrag]

Für Toleranz und Miteinander

Strausberg/Märkisch-Oderland (sd). Noch immer stoßen Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung auf... [zum Beitrag]

Walpurgisnacht mit Feuer, Tanz und...

Fredersdorf (la). Schon von Weitem waren sie zu hören: Clown „Dudel-Lumpi“ und seine „Dudeline“. Beim... [zum Beitrag]

Auch Kerzen brauchen Freunde und ein...

Herzfelde (sd). Feuer übt wohl auf Menschen jeden Alters eine ganz besondere Faszination aus. Um Unfälle... [zum Beitrag]

Zeugen des Galopprensports werden...

Neuenhagen (la). Das gute Wetter ließ etwa 150 Radsportfans vor dem Rathaus erscheinen. Drei sportliche... [zum Beitrag]

Sitzung an Sitzung jetzt Alltag

Neuenhagen(la). Nun ist es soweit, Neuenhagens neuer Bürgermeister ist seit Kurzem im Amt. „In diesem Raum... [zum Beitrag]

Der Bahnhofstag in Hönow war voller...

Hönow (la). „Mein Rad ist total neu, ich hab´s gerade erst vor 48 Stunden für 600 Euro gekauft. Gerade... [zum Beitrag]