Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 29.12.2017
Rubrik: Gesellschaft

Warnung vor Gefahr und Risiko

Landkreis Märkisch-Oderland führt Warn-App ein


Seelow (e.b./mei). Die Verantwortlichen der Verwaltung des Landkreises Märkisch-Oderland führen zum 1. Januar 2018 die Bürgerinformations- und Warn App „BIWAPP" ein.


Ziel ist es, die Bevölkerung bei Bedarf schnellstmöglich und direkt vor akuten Gefahren, Risiken und örtlichen Einschränkungen zu warnen.


Die Meldungen kommen unmittelbar vom Landkreis Märkisch-Oderland, dem Deutschen Wetterdienst, dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie anderen angeschlossenen Behörden und Einrichtungen direkt auf das Smartphone der Nutzer.


Bürger können die werbe- und kostenfreie App für Apple-, Android-, Windows- und Black-Berry-Geräte herunterladen und individuell für sich konfigurieren. So können Nutzer innerhalb eines selbst festgelegten Radius für einen oder mehrere selbst festgelegte Orte individuell bestimmen, über welche Themen sie aktiv informiert werden möchten. Zum Beispiel über Straßensperrungen, Unwetterwarnungen, Tierseuchen, Sperrungen von Badegewässern, Hochwasser, Bombenentschärfungen oder allgemeine Warnungen.


Viele weitere Informationen zu „BIWAPP" und ihren Funktionen sowie den Link zu entsprechenden Stores finden sich im Internet unter www.biwapp.de/mol.



BU: Schnell informiert über Gefahren und lokale Einschränkungen: Die Bürgerinformations- und Warn App „BIWAPP" ist ab dem 1. Januar 2018 aktiv.     Foto: e.b.


 



 


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ein Baum alle halbe Stunde

Lichtenow (sd). Etwa 35 Pappeln am Lichtenower Fließweg, die über Jahrzehnte das Ortsbild mitprägten,... [zum Beitrag]

Gaststätte „Zum Sonnenwirt“ soll...

Fredersdorf (la). Kürzlich war die Gelegenheit, der Gründung eines Vereins beizuwohnen. Dies geschah in... [zum Beitrag]

Robotik bringt Gymnasiasten in die USA

Rüdersdorf (sd). Schon früher befassten sich Jugendliche mit Selbstbauprojekten aller Art. Doch nun... [zum Beitrag]

Was andere so hinterlassen

Strausberg (sd). Mit dem beginnenden Frühjahr kommt oft auch der Wunsch, wieder einmal so richtig... [zum Beitrag]

Starke Nerven sind gefragt

Eggersdorf (e.b./kb/sd). Baumaßnahmen während des laufenden Betriebs sind immer eine ungewohnte... [zum Beitrag]

Eine Auszeit vom Alltag nehmen

Neuenhagen (lh). Jede Frau, die im Berufsleben steht und Familie hat, weiß, wie schwer es ist Zeit und... [zum Beitrag]

Feuerwehr 2017: 4.931 Stunden Ehrenamt

Fredersdorf (la). Kein Alarmsignal und auch keine Sirene störten, als die Kameraden der Freiwilligen... [zum Beitrag]

Kieferprothese als kurioser Fund

Strausberg (sd/ch). Großen Dank verdienten sich die rund 100 Freiwilligen, die vor einigen Tagen an... [zum Beitrag]

Einzelschicksale erinnern und mahnen

Herzfelde (sd). Geht es um die Opfer des Holocaust wird oft von einer kaum fassbaren Menge an Menschen... [zum Beitrag]