Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 29.12.2017

Fünf neue Gebäude entstehen

73 zusätzliche Wohnungen in Strausberg geplant


Strausberg (e.b./mei). Bisher gehören der Neues Wohnen Wohnungsgenossenschaft eG in Strausberg 569 Wohnungen, nun will sie in der Vorstadt fünf Gebäude mit zusätzlichen 73 Wohnungen errichten.


Auf dem Gelände hinter dem Wohnheim „Blau-Weiß" werden nach und nach die der Genossenschaft gehörenden und teils vermieteten Garagen gekündigt, abgerissen und zukünftig durch Tiefgaragen ersetzt. Die 2- bis 6- Zimmer-Wohnungen darüber für jung bis alt werden alle per Aufzug erreichbar sein und sind dank S-Bahn, Straßenbahn und Busbahnhof gut an den Öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Zudem befinden sich in der Nähe zwei Kitas, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten, unter anderem das momentan im Umbau befindliche Südcenter.


Auf dem nahezu autofreien Gelände sollen auch die Verwaltung der Wohnungsgenossenschaft, ein Spielplatz und ein Gemeinschaftsraum für Mieter Platz finden.



BU: Architekt Patrice Hadj-Abo und die Vorstandsmitglieder der Wohnungsgenossenschaft Daniela Seek und Dr. Martina Jakubzik stellen Bürgermeisterin Elke Stadeler ihr Projekt vor. Foto: e.b.


 


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Gemeinsam bessere Verbindungen schaffen

Gielsdorf (sd). Gut 23 Jahre wird bereits ein Geh- und Radweg zwischen Gielsdorf und Strausberg... [zum Beitrag]

Einstieg in neuer Position mit...

Strausberg (sd). Seit dem 15. März hat Strausberg eine neue Citymanagerin. Mit der Organisation des... [zum Beitrag]

Neuer Betreiber für das „Haus der...

Hoppegarten (lh). Knapp ein Jahr lang wurde das Haus der „Generationen" von der Gemeinde selbst... [zum Beitrag]

Nach Strausberger Modell

Strausberg (sd). Fast genau ein Jahr verging vom Richtfest bis zur feierlichen Schlüsselübergabe des neuen... [zum Beitrag]

Linden bewegen beide Seiten

Werder (sd). Die Fällung von Linden im Strausberger Weg im Rehfelder Ortsteil Werder sorgt für Furore:... [zum Beitrag]

Schöneiche will Sandstraßen beseitigen

Schöneiche (BAB). Die Zustimmung von Anliegern zu Straßenbaumaßnahmen an bisher unbefestigten Straßen ist... [zum Beitrag]