Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 11.10.2017
Rubrik: Gesellschaft

Ein Schultag auf der Baustelle

Clara-Zetkin-Förderschule Strausberg renoviert Wohnung

Jeden Mittwoch geht es für 7 Schüler der Clara-Zetkin-Förderschule nicht in das Schulhaus, sondern in eine leer stehende Wohnung in Strausberg Hegermühle. In dem Objekt der Wohnungsbaugenossenschaft Aufbau wird ein besonders praktischer Teil der Berufsvorbereitung absolviert. Malern, Tapezieren oder Rigipswände werden hochgezogen, alle Arbeiten die zum Renovieren gehören, können die Jugendliche hier durchführen.



Einmal in der Woche treffen sich 7 Schüler der 10. Klasse aus der Clara-Zetkin-Förderschule Strausberg in einer leeren Wohnung in Hegermühle. Hier lernen die Jugendlichen verschieden Handwerksarbeiten im Rahmen der Berufsvorbereitung, alles unter der Anleitung von WAT-Lehrer Eberhard Bathelt. Also ein besonderer Schultag, der die Schüler auf das spätere Berufsleben vorbereiten soll. Früher durften Schüler der Förderschule Strausberg sich an Malerarbeiten freien Wohnungen probieren, die derzeitige Erdgeschosswohnung steht ihnen komplett zur Verfügung. Die unterschiedlichen Arbeiten machen den Schülern auch Spaß, das merkt man auch an der Beteiligung. Ergänzend zu dem Projekt "Lehrwohnung" absolvieren die Schüler natürlich auch 3 Wochen Praktikum in Betrieben, da können die gemachten Erfahrungen eine Hilfe sein. Unterstützt wird die Förderschule nicht nur von der Wohnungsbaugenossenschaft Aufbau, die die Räume und den Strom zur Verfügung stellt. Doch neben den Räumlichkeiten wird auch Arbeitsmaterial gebraucht. Schon mehrmals wurde die Clara-Zetkin-Förderschule für die hervorragende Berufsvorbereitung ausgezeichnet, zuletzt wurde sie als "Siegel-Botschafter-Schule 2017" ausgezeichnet.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Verpflichtung und Vergebung

Strausberg (sd). Dass es am Volkstrauertag nicht nur um Gedenken, sondern auch um Mahnung und... [zum Beitrag]

Dank für 650 Jahre mit Überraschungen

Hennickendorf (sd). Das ganze Jahr stand in Hennickendorf im Zeichen des 650. Ortsjubiläums. Für ein... [zum Beitrag]

Neue Zeiten im Bürgerzentrum

Rüdersdorf (sd). Es herrschte dichtes Gedränge in den Räumen des Bürgerzentrums „Brücke", denn viele... [zum Beitrag]

Damit es in Neuenhagen noch mehr summt

Neuenhagen (bey). Nach einem Jahr „Neuenhagen summt“ ziehen die Akteure eine überwiegend positive Bilanz.... [zum Beitrag]

Für fangfrischen Silvesterkarpfen

Hennickendorf (kn/sd). Jungkarpfen und Schleie setzte Fischer Peter Klose kürzlich in den Kleinen... [zum Beitrag]

Nicht mehr wegzudenken

Lichtenow (e.b./hp/sd). Die Lichtenower Seniorenweihnachtsfeier nutzten Ortsvorsteher Herbert Peschke... [zum Beitrag]

Unterricht anders: „Energie macht...

Fredersdorf-Vogelsdorf (e.b./sd). Unter dem Motto „Energie macht Schule“ ist derzeit das EWE-Energiemobil... [zum Beitrag]

Einmal Engagierten danken

Herzfelde (sd). Sie sind die stillen Helfer – an zahllosen Stellen bringen sie sich ein und verlangen... [zum Beitrag]

An Respekt für Anderssein fehlt es...

Hoppegarten (bey). „Mach mich nicht an! Aktiv gegen Diskriminierung", schon mit dem Namen der... [zum Beitrag]