Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 05.10.2017

Mexikanischer Botschafter im Zementwerk

Rogelio Granguillhome besucht Cemex in Rüdersdorf

Cemex ist einer der weltweit größten Hersteller für Baustoffe. Das internationale Unternehmen hat seine Wurzeln in Mexiko. Der Standort in Rüdersdorf ist der Hauptsitz der Cemex Deutschland AG. Auch hier pflegt man die guten Beziehungen zu Mexiko. Das zeigte sich heute, als der mexikanische Botschafter Rogelio Granguillhome in Rüdersdorf zu Gast war, um sich über die Produktion und die duale Berufsausbildung in dem Werk zu informieren.


Die Leitstelle ist die Schaltzentrale, in der alle Abläufe und Prozesse im Rüdersdorfer Zementwerk kontrolliert und überwacht werden. Der mexikanische Botschafter Rogelio Granguillhome ist zu einem Besuch nach Rüdersdorf gekommen, weil Cemex zu den führenden mexikanischen Unternehmen in der Welt gehört. Besonders interessierte sich der Botschafter für die duale Berufsausbildung des Unternehmens. Dazu besuchte er die Lehrlinge für technische Prozesssteuerung und zum Anlagenmechaniker des ersten Lehrjahres in ihrer Ausbildungswerkstatt. Diese Ausbildungsform aus Deutschland ist Vorbild auch für Mexiko. Schon seit einigen Jahren arbeiten Deutsche und Mexikaner bei der Berufsausbildung zusammen. So gibt ein Kooperationsprogramm zwischen den Ländern, bei dem die Erfahrungen, die in Deutschland gemacht wurden, nach Mexiko transportiert werden. Das Unternehmen Cemex trägt weiter dazu bei, die Zusammenarbeit zwischen Mexiko und Deutschlang zu vertiefen. Davon profitieren am Ende beide Seiten.




Bericht: Stefan Dreyse


Kamera/Schnitt: Christoph Mann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Nach Strausberger Modell

Strausberg (sd). Fast genau ein Jahr verging vom Richtfest bis zur feierlichen Schlüsselübergabe des neuen... [zum Beitrag]

„Strausberg kann mehr“

Strausberg (sd). Seit 30 Jahren im Bauressort der Strausberger Stadtverwaltung tätig, hat sie zahlreiche... [zum Beitrag]

„Anwalt der Bürgerinteressen“

Neuenhagen (sd). Der parteilose Rechtsanwalt Ansgar Scharnke tritt am 25. Februar zur Wahl des neuen... [zum Beitrag]

2018 kommt der Mieterstrom

Strausberg (bey). Mieterstrom, Solarthermie, energieautarke Häuser oder die Strausberger CO2-Bilanz: Um... [zum Beitrag]

„Für alle Strausberger“

Strausberg (sd). Die Reihen der Bewerber um das höchste Amt der Stadt füllen sich und auch die CDU... [zum Beitrag]

55 neue Kita-Plätze in vier Monaten

Altlandsberg (sd). Derzeit kümmern sich in der Kita „Storchennest" 28 Erzieher und zehn technsiche... [zum Beitrag]

Fredersdorf-Vogelsdorf gehört jetzt dazu

MOL/Marzahn-Hellersdorf (bey). Auf mehr als 400 Termine und Veranstaltungen können die Mitglieder des... [zum Beitrag]

Neuer Betreiber für das „Haus der...

Hoppegarten (lh). Knapp ein Jahr lang wurde das Haus der „Generationen" von der Gemeinde selbst... [zum Beitrag]

„Weitsicht ist keine Sehschwäche“

Strausberg (sd). Mit seinem Wahlslogan verbindet Thomas Frenzel sowohl berufliche Wurzeln als auch seine... [zum Beitrag]