Regionalwetter

Nachrichten

Datum: 04.09.2017
Rubrik: Kunst & Kultur

Drei bunte Tage am Dorfteich

Klosterdorfer zeigten wieder Einsatz und Engagement beim Teichfest


Klosterdorf (sd). Am letzten Augustwochenende war wieder viel los rund um den Klosterdorfer Teich. Auch zur 21. Auflage des Jahreshöhepunktes zeigten Vereine, Einrichtungen und Anwohner, was das Dorf alles auf die Beine stellen kann.


Sommerlich, wenn auch nicht mit 35 Grad im Zelt, ging es doch beim diesjährigen Teichfest wieder heiß her. Ab Freitag folgte ein Programmpunkt dem nächsten und am Samstagnachmittag wurden Conrad (7) und Elli (6) zum neuen Teichprinzenpaar gekrönt, bevor das abendliche Feuerwerk auf einen etwas ruhigeren und dennoch feierlichen Sonntag einstimmte.


Dass etwas weniger Besucher da waren als im letzten Jahr fiel wohl eher regelmäßigen Teichfest-Gängern auf, während es auf dem Gelände immer wieder richtig voll und belebt wurde. „Es waren ja auch viele andere Veranstaltungen an diesem Wochenende", weiß Bürgermeister Lothar Arndt.


Vor allem als mit den „kleinen Teichfröschen", den „Klosterbrüdern" und „Landkätchen" die bekannten Gruppierungen des Oberbarnimer Ortsteils auftraten, wurde es merklich voller. Der Applaus sei gleichzeitig Anerkennung und Lob für die viele Vorarbeit, das Üben und Organisieren, so Arndt weiter.


Bereits jetzt wird für das nächste Jahr ausgewertet und erste Pläne geschmiedet. „So lange die Leute Spaß haben, haben wir auch Spaß", fasst Lothar Arndt zusammen und dankt den zahlreichen Helfern. Fast jeder Anwohner werde eingebunden, heißt es.



BU: Mit ihren Progammbeiträgen wussten besonders die Kinder und Erzieher der örtlichen Kita „Kleine Teichfrösche" das Publikum zu begeistern.      Foto: sd


 



 


Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Traditionell und familiär:...

Fredersdorf-Vogelsdorf (bey). In zwei Wochen ist es wieder soweit: Dann laden die Mitglieder des... [zum Beitrag]

Weihnachtslieder von den Rängen

Strausberg (km/sd). Was in der „Alten Försterei" von Union Berlin seit Jahren Tradition ist, könne... [zum Beitrag]

Drittes Türchen – Künstlervilla

Strausberg (sd). Da die Türchen des Strausberger lebendigen Adventskalenders nur von Montag bis Freitag... [zum Beitrag]

Weihnachtswette erfolgreich verloren

Strausberg (sd). Mittlerweile ist die alljährliche Weihnachtsmann-Wette in Strausberg zur Tradition... [zum Beitrag]

Klangvolle Adventstradition

Hennickendorf (sd). Mittlerweile gehört das Adventskonzert der Mitglieder des Volkschores Hennickendorf... [zum Beitrag]

Noch ist die eigene Bühne ein ferner...

Fredersdorf-Vogelsdorf (bey). In eine andere Welt eintauchen, dabei mit Spaß Bühnenauftritte gestalten... [zum Beitrag]

Viele Knirpse mit großem Talent...

Neuenhagen (bey). Kinder an Kunst heranführen, ihnen helfen, eigene Ideen auf Papier zu bringen und sie... [zum Beitrag]

Klangvoller Blickfänger zum ersten...

Strausberg (sd). Alljährlich wird es auf der Fläche vor dem Büroturm des Strausberger Handelscentrums... [zum Beitrag]

Auguste – Federvieh total bestrickt

Altlandsberg (sd). Eine Weihnachtsgans, die letztlich zur Familiengans wird – die Geschichte von Auguste... [zum Beitrag]